KAB-Zentrum

KAB-Zentrum Krefeld, Spinnereistr. 28, 47805 Krefeld
Telefon: 02151/31 55 28, Fax: 02151 / 31 03 10

E-Mail: Mailkontakt KAB-Zentrum Krefeld

 

Internet: KAB Zentrum Krefeld

 

Das KAB-Zentrum Krefeld ist eine Einrichtung des KAB-Diözesanverbandes Aachen und ein Dienstleistungszentrum für ehrenamtliche Mandatsträger und Leitungen in den Bezirks-verbänden Heinsberg, Mönchengladbach und Mittlerer Niederrhein.

 

Als Zweigstelle des diözesanen Bildungswerkes der KAB Aachen unterstützt das KAB-Zentrum die Bildungsarbeit der KAB vor Ort und in den Regionen des Nordbistums.

 

Für die Mitglieder der KAB aus dem Bezirksverband Mittlerer Niederrhein wird im KAB-Zentrum die Sozial- und Arbeitsrechts-beratung durchgeführt. Für die Beratung in Angelegenheiten des Arbeits- und Sozialrechts ist eine verbindliche Terminvereinbarung erforderlich.

MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle:

  • Barbara Golubic, Verwaltung - Mail
  • Christine Klewicz, Verwaltung - Mail
  • Giovanna Lombardo, Arbeits- und Sozialrechtsberatung - Telefon: 02151/31 55 28
  • Günter Weber, Organisations- und Bildungsarbeit (zuständig für die Bezirksverbände Heinsberg und Mönchengladbach) - Mail
  • Elisabeth Brack, Organisations- und Bildungsarbeit (zuständig für den Bezirksverband Mittlerer Niederrhein) - Mail

Die allgemeinen Bürozeiten des KAB-Zentrums Krefeld sind montags bis donnerstags, jeweils von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

Neu:
Auskunft und Beratung in Rentenangelegenheiten durch den KAB Versichertenältesten Norbert Henn

Offene Sprechstunde zu Rentenfragen durch unseren Versicherungsältesten Norbert Henn - jeden ersten Donnerstag im Monat zwischen 18 und 20 Uhr. Aufnahme von Rentenanträgen und Kontenklärungen nach Terminvereinbarung unter Telefon-Nr.: 015165 18 11 99 (montags, mittwochs und freitags ab 18 Uhr) oder per Email - Norbert Henn

Weitere Informationen - Download

 

Bitte beachten Sie auch die jeweils aktuelle telefonische Ansage zu den Büroöffnungszeiten! Bei Feiertagen und in der Urlaubszeit gelten andere Öffnungszeiten. Sie werden jeweils gesondert bekannt gegeben