Corona – Praktische Handreichungen

Mit der Nähmaschine gegen das Virus

Auch die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) in der Diözese Aachen will der Ausbreitung des Corona-Virus nicht untätig zusehen. Deshalb hat Elisabeth Brack, die Projektleiterin der KAB-Ausbildungspaten, kurzfristig zu einer Näh-Aktion aufgerufen, um den aktuellen Engpass an Behelfsmasken zu lindern. Das unerwartet erfreuliche Ergebnis: Innerhalb von 14 Stunden haben sich bereits 15 Frauen gemeldet, um die Aktion als ehrenamtliche Näherinnen zu unterstützen.

Zahlreiche Anleitungen zum Nähen von Mundschutzmasken finden sich im Internet. Hier ein Beispiel aus der Rheinnischen Post
https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/so-naeht-man-eine-mundschutzmaske_aid-49850907

Cornelia Bolten, Damenschneidermeisterin vom Zonta-Club Mönchengladbach II hat bereits viele Behelfsmasken genäht.

Wer mithelfen will: ElisabethBrack@outlook.de oder Mobiltelefon 0151-22317745

Anne Embser anne.embser@gmx.de

Helmut Michelis (Journalist)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was sich aus der Krise lernen lässt: Mund-Nasen-Behelfsmasken nähen als Selbsttherapie.